Deprecated: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; JSNUtils has a deprecated constructor in /homepages/7/d4295004203/htdocs/ttc-hoechstadt.de/templates/jsn_epic_free/includes/lib/jsn_utils.php on line 10
Zum Rückrundenauftakt gelingt unserer zweiten Jugendmannschaft die Revanche gegen Herzogenaurach. Nach der unglücklichen 4:6 Niederlage aus dem letzten Spiel der Hinrunde gegen die Herzogenauracher, ging unsere Truppe hoch motiviert ins erste Spiel der Rückrunde.

Wir starteten gut in die beiden Doppel, gewannen beide den ersten Satz und nach drei Sätzen stand es 1:2 gegen das Mädelsdoppel und 2:1 für unser Jungsdoppel. Während die Mädels den vierten Satz ganz klar gewinnen konnten, gingen die Jungs auf Grund der ungünstigen Stellung genauso klar im vierten baden. Mit den Wissen, dass wir bei der Ausgeglichenheit beider Mannschaften mindestens ein Doppel gewinnen mussten, gingen beide in den fünften Satz. Unsere eigentlich leicht favorisierten Mädels verloren, trotz des klar gewonnen Satzes davor, völlig den Faden und verloren mit 4:11. Auch bei den Jungs lief es nicht rund. Immer wieder leichte Fehler und gute Punkte der Gegner brachten uns in eine denkbar schlechte Ausgangslage von 5:9 für die Gastgeber. Unser neu formiertes Zweierdoppel gab aber nicht auf und kämpfte sich Punkt für Punkt heran, so dass sie den ersten Machtball nach einer Serie von 5 eigenen Punkten verwandeln konnten. Es ging somit mit 1:1 in die Einzel.

L. Freudenberger scheiterte gegen den Einser der Gastgeber in den ersten beiden Sätzen immer wieder an ihrem eigenem Schnitt, konnte sich dann aber nach taktischer Umstellung sicher in den fünften Satz schupfen. Leider rückte sie in diesem wieder etwas vom sicheren Spiel ab und verlor 10:12 in der Verlängerung. R. Leithold hatte nur im ersten Satz Probleme mit dem zweier der Gastgeber und siegte klar mit 3:0. Für D. Heger lief es in seinem zweiten Spiel für den TTC sehr gut an. Eine stark rausgespielte 2:0 Führung konnte er aber leider nicht ins Ziel retten: 3:2 für die Gastgeber. Nach der Niederlage von S. Rückert, konnte Herzogenaurach sogar auf 4:2 erhöhen und das Spiel schien uns aus den Händen zu gleiten.
Unsere Truppe gab aber nicht auf und konnte nach tollen Kampf durch L. Freudenberger nach Auszeit bei 10:9 im Entscheidungssatz und den richtigen Aufschlag als Matchball, den 3:4 Anschluss herstellen. Für R. Leithold war der Einser der Gäste eine echte Herausforderung. Durch geschicktes anspielen konnte er dessen starke Vorhand komplett aus dem Spiel nehmen und selbst eigene Punkte erzielen, was einen ungefährdeten 3:0 Sieg bedeutete. Auch S. Rückert startete sehr gut in ihr zweites Spiel. Einer 2:0 Satzführung ließ sie einige Unkonzentriertheiten folgen. Zwei Matchbälle im vierten wurden leider liegen gelassen und so ging es auch hier in den Entscheidungssatz. Das dieser nicht gerade zu ihrer Lieblingsdisziplin zählt war uns bewusst. Aber dieses mal sollte es, nach vielen vorher unglücklich verlorenen fünften Sätzen anders werden. Der „fünfte Satz Fluch“ wurde besiegt und somit war uns das Unentschieden schon sicher. Am Nachbartisch startete D. Heger furios mit 11:3, musste im Anschluss den zweiten Satz aber knapp in der Verlängerung abgeben. Von der Wichtigkeit seines Spieles ahnte er allerdings nichts und konnte somit weiter befreit aufspielen und wurde dabei immer sicherer. Einem 11:7 ließ er ein 11:3 folgen. Er brachte dabei immer wieder gelungene offensiv Aktionen ins Ziel und dem TTC damit einen super Start in die Rückrunde.

Endstand: TS BSG Herzogenaurach - TTC Höchstadt/Aisch II   4:6
Die Punkte für den TTC erzielten: L. Freudenberger 1, R. Leithold 2,5, D. Heger 1,5, S. Rückert 1

Euer TTC
(erstellt am 15.01.2019)
 
Free business joomla templates

Distributed by SiteGround

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok