TSG Weisendorf 3 - TTC Höchstadt

Beim ersten Punktspiel konnte unsere Jugendmannschaft ihrer Favoritenrolle gegen die dritte Vertretung aus Weisendorf gerecht werden und einen souveränen 8:1 Sieg einfahren. Das Satzverhältnis von 25:5 spricht eine deutliche Sprache.Die Punkte für den TTC erzielten:
Sebastian Schlee 2,5 Moritz Rauchegger 2,5 Tim Gapa 2,5 Laura Freudenberger 0,5

TTC Höchstadt – SpVgg Zeckern 3

Mit den Gästen aus Zeckern kam eine Mannschaft zu uns, die in der Endabrechnung wohl eher in der vorderen Hälfte der Tabelle zu finden sein dürfte. Während sich unser Zweierdoppel Gapa/May souverän mit 3:0 durchsetzen konnte, taten sich Schlee/Rauchegger ungleich schwerer. Schnell lag man mit 0:2 zurück, vor allem die Aufschläge von Schlegel stellten unsere Jungs immer wieder vor riesige Probleme und sorgten für Verunsicherung im Höchstädter Spiel. Unser Einserdoppel konnte das Problem ab dem dritten Satz lösen und fand damit auch zu viel mehr Sicherheit bei eigenen Aktionen. Wir konnten den dritten und vierten Durchgang klar gewinnen und lagen mit 6:2 im fünften vorn, leider konnten unsere Jungs diesen Vorsprung nicht ins Ziel retten und das Spiel ging mit 10.12 an die Gäste.

In den Einzeln konnte sich Schlee nach verlorenen ersten Satz gegen den staken Rittner durchsetzten. Rauchegger war gegen Schlegel in jedem Satz dran, durch zu viele eigene Fehler auf den Schnitt des Gegners musste er seinem Gegenüber letztendlich zum 3:0 Sieg gratulieren. Gapa und May konnten dann mit zwei ganz klaren 3:0 Siegen erstmals den TTC in Führung bringen, wobei May nur 9 Punkte in drei Sätzen gegen sich zu lies. Für Schlee gab es gegen den Zeckerner Einser nichts zu holen, umso wichtiger war Raucheggers Spiel gegen Rittner. Dieser schien nach den 11:1 im ersten Satz alles im Griff zu haben, musste dann aber Satz Nummer 2 und 3 abgeben. Mit viel Nervenstärke konnte Rauchegger den vierten 15:13 in der Verlängerung gewinnen und den Entscheidungsatz erzwingen. Dieser ging dann auch knapp nach Höchstadt. Für Gapa und May lief es ähnlich gut wie in der ersten Einzelrunde. Mit zwei klaren Siegen konnte eine Vorentscheidung zum 7:2 herbeigeführt werden. Gapa musste sich nun mit den Zeckerner Einser messen und ging mit viel Respekt in das Spiel gegen den noch ungeschlagenen Schlegel. Nach verlorenem ersten Satz und kleinen taktischen Hinweisen, konnte Gapa sein Spiel immer besser dem seines Gegners anpassen... und gewann sehr zu seiner eigenen Verwunderung völlig verdient mit 3:1. Eine wirklich starke Leistung Tim. ;-)
Die Punkte für den TTC erzielten: Sebastian Schlee 1 Moritz Rauchegger 1 Tim Gapa 3,5 Florian May 2,5

Euer TTC
(erstellt am 17.10.2017)
JSN Epic is designed by JoomlaShine.com