HomeArtikel & BerichteSpielberichte1. Jugend: Heimsieg im Spitzenspiel

Spielberichte

1. Jugend: Heimsieg im Spitzenspiel

 Angeführt von einem überragenden Moritz Rauchegger konnten unsere Jungs in einem spannenden Spitzenspiel, Zweiter gegen Dritter, gegen den SF Großgründlach mit 6:4 gewinnen.
 
Unser Doppel May/Schlee startente sehr stark und sah nach der 2:0 Satzführung fast schon wie der sichere Sieger aus, musste dann aber den 2:2 Ausgleich hinnehmen. Im Entscheidungssatz konnten sie dann dank eines guten Schussspurtes überzeugend gewinnen. Am Nachbartisch machte Moritz Rauchegger mit dem bis dahin ungeschlagenem Spitzenspieler der Gäste kurzen Prozess und das 2:0 für den TTC.Sebastian Schlee hatte dagegen mit dem Zweier unserer Gäste ziemlich zu kämpfen, der vor allem mit seinen Aufschlägen sicher punkten konnte.Ab dem dritten Satz kam er aber besser ins Spiel,so dass die Entscheidung im fünften fallen musste. Dieser ging dann hauchdünn nach Großgründlach.Auch Florian May sah sich den Aufschlägen vom Böhm in den ersten beiden Durchgängen relativ machtlos gegenüber. Ab dem dritten Satz konnte er sie jedoch viel besser entschärfen und sich in den Entscheidungssatz kämpfen. Zum Leidwesen aller Höchstadter ging auch dieser wieder nach Großgründlach.
Bei dem zwischenstand von 2:2 war nur wieder M. Rauchegger gefragt. Mit seinem gewohnt sicheren Spiel gewann er gegen Weidhaas mit 3:1. Die beiden folgenden Spiele von S. Schlee und F. May gingen relativ klar an unsere Gäste und der TTC lag nun erstmal in diesem Spiel in Rückstand, 3:4 für Großgründlach.
Was unsere Jungs dann abgerufen haben war wirklich beeindruckend. Jeder wäre wohl mit einem Unentschieden zufrieden gewesen. Es sollte aber anders kommen.F. May hatte den Einser der Gäste, der über 100-TTR Punkte auf dem Konto hat, fest im Griff und musste nur im zweiten Satz in die Verlängerung. Ein ganz starker Auftritt und das 4:4.S. Schlee ging nach seinen beiden Niederlagen sehr konzentriert in das drittes Spiel. Er kam mit Weidhaas deutlich besser zurecht und musste nur den dritten Satz abgeben. 5:4 für den TTC.Im letzten Spiel ging es dann für beide Mannschaften um alles. Das es die die beiden besten an diesem Tag bestreiten war da nur logisch. Den ersten Satz konnte M. Rauchegger relativ locker gewinnen, ab dem zweiten wehrte sich Böhm dann aber deutlich mehr. Auch schlichen sich bei unserm Mann immer wieder Fehler bei hohen Bällen ein so das er die beiden folgenden Sätze abgeben musste. Bei jedem anderen wäre jetzt wahrscheinlich etwas Unruhe angesagt gewesen. Aber unseren Moritz lässt ein Satzrückstand im entscheidenden Spiel völlig kalt. Mit kleinen taktischen Änderungen ging er in den vierten Satz. Dieser ging dann genauso wie der fünfte im besten Spiel des Tages ganz unaufgeregt an den TTC.

Herzlich Glückwusch an Euch Jungs, das war richtig stark!

Die Punkte für den TTC erzielten: S. Schlee 1,5 M. Rauchegger 3,0 F. May 1,5

Euer TTC
(erstellt am 27.10.2018)
Free business joomla templates

Distributed by SiteGround

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok