HomeArtikel & BerichteSpielberichteHerren 3: Kampf um Platz 8

Spielberichte

Herren 3: Kampf um Platz 8

Die 3. Herrenmannschaft bestätigte im Heimspiel gegen den TTC Mailach II ihre guten Leistungen in der Rückrunde. Nachdem man gegen den Tabellenführer von Zeckern IV schon eine sehr gute Leistung bot und doch am Ende mit 9:7 leer ausging, gab es gegen Mailach II wieder Punkte gegen den Abstieg. Der TTC musste im vorderen Paarkreuz auf N. Badum verzichten, dafür sprang V. Zippel erneut ein. Der TTC Mailach II bestritt die Begegnung ebenfalls mit Ersatz.

Als Doppel 1 gingen Schubert/Heger in die Partie gegen Hornischer/Dittl. Die Höchstadter mussten über die volle Distanz in fünf engen Sätzen. Nachdem man den ersten gewinnen konnte, glich Mailach in der Verlängerung aus. Den dritten Satz konnten wieder Schubert/Heger für sich verbuchen, um dann wieder in der Verlängerung den Satzausgleich hinnehmen zu müssen. Im letzten Satz konnten sie diesmal das Glück für sich beanspruchen und gewannen 12:10. Ebenfalls in fünf Sätzen erkämpfte sich das Doppel Grau/Grau gegen Dienstbier/Schwandner den Sieg. Das Doppel 3 Thomfohrde/Zippel hatte gegen Schwarz/Farnlucher weniger Probleme und konnte in drei Sätzen gewinnen. Somit stand nach den Doppel eine 3:0-Führung für den TTC.

Schubert hatte gegen Dienstbier ebenfalls keine Probleme und siegte klar 3:0. Heger tat sich gegen das sichere Spiel von Hornischer sichtlich schwer und verlor die beiden ersten Sätze. Den dritten Satz konnte er dann glücklich für sich entscheiden ohne aber eine entscheidende Spielwendung herbeiführen zu können und so ging das Spiel mit 1:3 an Mailach. M. Grau startete beschwerlich in die Partie gegen Schwarz. Mit einem glücklichen 15:13 konnte er Satz eins gewinnen. Im zweiten lief es dann mit 11:3 richtig gut. Es schien als wäre die Partie zugunsten des TTC gelaufen, aber Schwarz drehte die Partie und konnte alle drei folgenden Sätze für sich entscheiden. Thomfohrde hatte gegen Schwander keine Probleme und gewann klar mit 3:0. Zwischenstand somit 5:2 für den TTC. Farnlucher vom TTC Mailach konnte G. Grau, in einem ansonsten ruhigeren Spiel, immer wieder mit seinen hin und wieder eingestreuten Offensivbällen überraschen und so musste Grau den ersten Satz 11:13 an den Gegner abgeben. In den beiden folgenden Sätzen lief es besser und Grau lag mit 2:1 Sätzen vorne. Farnlucher konnte draufhin aber ausgleichen und so musste G. Grau im letzten Satz all seine Routine ausspielen. Am Ende konnte er mit einem 3:2 einen Punkt für den TTC beisteuern. Zippel spielte gegen Dittl einen starken ersten Satz und ging verdient in Führung. Dittl konnte jedoch ausgleichen und in Satz drei war mit 13:15 Dittl der glückliche Gewinner. Zippel hielt das Spiel ausgeglichen, konnte aber Satz vier nicht für sich entscheiden. Zwischenstand nach der ersten Einzelrunde 6:3.
 
Schubert erkämpfte sich gegen Hornischer seinen Punkt. Nach dem Gewinn von Satz eins, konnte Schubert auch den nächsten mit 13:11 für sich entscheiden. Bei dem ausgeglichen Spiel war damit die Entscheidung aber noch nicht gefallen. Satz drei und in der Verlängerung auch Satz vier gingen an Hornischer aus Mailach. Mit 11:8 im Entscheidungssatz konnte sich Schubert dann aber am Ende durchsetzen. Heger musste den ersten Satz noch in der Verlängerung an Dienstbier abgeben, aber in den folgenden Sätzen hatte er das Spiel etwas besser im Griff und konnte mit 3:1 gewinnen. M. Grau setzte mit einem 3:0 gegen Schwander den Schlusspunkt zum 9:3.
 
Der nächste Gegner für die 3. Herrenmannschaft ist Zeckern V. Nach den bisherigen guten Leistungen will man auch diese Hürde nehmen, um in der Tabelle noch einen Platz rauf zu rutschen. Die bisherigen Leistungen in der Rückrunde spiegeln sich auch mit einem Platz 3 in der Rückrundentabelle wieder. J Ein großer Dank gilt auch all unseren Spielern, die immer wieder aushelfen wenn jemand ausfällt. Danke schön!
 
Euer TTC
(erstellt am 21.02.2018)
Free business joomla templates

Distributed by SiteGround

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok