HomeArtikel & BerichteSpielberichteUngefährdeter Sieg in Adelsdorf

Spielberichte

Ungefährdeter Sieg in Adelsdorf

Obwohl man auf den verletzten W. Klaus verzichten mußte, zeigte die 1. Mannschaft des TTC wiederum gegen den Tabellendritten SC Adelsdorf II eine tadellose Leistung. Die taktisch umgstellten Doppel brachten die erwartete 2:1 Führung. Fredrich/Müller siegten knapp im 5. Satz 11:8 und auch das neu geformte Dreierdoppel Schlang/ Jung gewann deutlich 3:0.Lediglich Flutschka/Thomä mußten sich dem starken Doppel Willert/Feulner knapp mit 2:3 geschlagen geben.
Unser Neuzugang Chr. Fredrich mußte dannn seine erste Niederlage einstecken, denn durch zu viele eigene Fehler, aber auch das durch das variantenreiche Spiel von Bräun, kam er nicht zu seinem gewohnten Spiel und verlor unerwartet 2:3.Im Gegensatz zu S. Müller, der seinen Gegner Willert regelrecht an die Wand spielte und 3:0 siegte.Gewohnt sicher und ohne wenig eigene Fehler hielt H. Flutschka seinen Kontrahenten D. Feulner sicher mit 3:0 in Schach. Seinen besten Auftritt im TTC-Trikot bot an diesem Tag Neuzugang E. Schlang, der den gut aufgelegten Schleicher im Entscheidungssatz besiegte. Markus Thomä legte mit einem ungefährdeten 3:0 Sieg gegen Strickroth nach und P. Jung, der im Laufe der Saison immer besser wird, erhöhte mit einem 3:2 Sieg gegen Posch auf 7:2.
Mit einer konzentrierteren Einstellung als im ersten Spiel agierte Chr. Fredrich im 2. Einzel und erhöhte auf 8:2. S. Müller, der die einzige Niederlage in der Vorrunde gegen Bräun einstecken mußte, merkte man dies an. Er agierte konzentriert und setzte seinen Gegner immer wieder mit seinen präzisen Topspinschlägen unter Druck. Resultat ein deutliches 3:0 und damit ein ungefährdetes 9:2 im Derby, das alle sehr zufrieden machte.
 
Der Einkehrschwung fiel allerdings gemäßigt aus, mußte man doch nächsten Tag zum Pokal Final Four nach Möhrendorf reisen, was ja bekanntlich in souveräner Manier gewonnen wurde. Nun kommt es in den kommenden Spielen darauf an genauso konzentriert zu Werke zu gehen, aber auch jeden Gegner nicht zu unterschätzen, egal wie er heißt.
 
Euer H.F.
(erstellt am 07.02.2018)
Free business joomla templates

Distributed by SiteGround

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok